Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

Der Baustoff Holz als Chance für die ländlichen Regionen Brandenburgs

Am Dienstag, 29. Januar 2019, wird an der Hochschule für nachhaltige Ent-wicklung Eberswalde (HNEE) die Fachtagung „Die Renaissance des Baustoffes Holz - eine Option zur zukunftsorientierten Entwicklung der ländlichen Regionen Brandenburgs?“ stattfinden. Anmeldungen sind noch möglich.

Seit einigen Jahren erlebt einer der erstaunlichsten Stoffe der Natur, das Holz, eine Renaissance als Baustoff. In der Schweiz wird bereits fast jedes fünfte mehrgeschossige Haus aus Holz errichtet. 2017 erhielt Hamburg nach nur elf Monaten Bauzeit ein Studentenwohnheim mit 371 Appartements ganz aus Holz. Meldungen über Superlative des Holzbaus reißen nicht ab. So entsteht in Wien gerade das weltweit erste 84 Meter hohe, 24-stöckige Holzhochhaus.

Die Fachtagung „Die Renaissance des Baustoffes Holz“, widmet sich dem Thema und wirft zugleich Fragen auf, welche Möglichkeiten für die ländlichen Regionen Brandenburgs denkbar wären. Geladen sind acht Experten aus der Branche, die am Vormittag (9.30 bis 13 Uhr) Vorträge zu verschiedenen Fragestellungen halten. Dabei beschäftigen sie sich mit Perspektiven für den Holzbau, urbanen Gestaltungsmöglichkeiten und Anforderungen für die Ausbildung. Zu Letzterem informiert HNEE-Dozent Prof. Dr. Ulrich Schwarz und stellt die Studiengänge am Fachbereich Holzingenieurwesen vor. Am Nachmittag (um 15 Uhr) wird abschließend die Ausstellung „Woodland Sweden – Bauen mit Holz“ im Zentrum für Erneuerbare Energie Hermann Scheer Eberswalde eröffnet.


Die Fachtagung wird gemeinsam vom Landesbeirat Holz Berlin /Brandenburg e.V., Brandenburgische Ingenieurkammer, Schwedische Botschaft und der HNEE organisiert. Alle Infos in der Übersicht inkl. des kompletten Programms finden Sie im mitgesandten Flyer.


Anmeldung zur Fachtagung

Die Fachtagung richtet sich an Landes- und Kommunalpolitiker*innen, Planer*innen und Architekt*innen, Mitarbeiter*innen der Bauordnungsämter, Hochschullehrer*innen und Studierende. Bis Dienstag, 22.Januar 2019, sind noch Anmeldungen möglich. Diese werden per E-Mail vom Landesbeirat Holz Berlin/Brandenburg bei Lothar Krüger (lothar.krueger@lbholzbb.de) entgegengenommen. Tagungsgebühren werden nicht erhoben.

Die Fachtagung findet auf dem Stadtcampus der HNEE, Schicklerstr. 5, Haus 1, Eingang hofseitig, 16225 Eberswalde (Brandenburg) statt.


Für Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:                                                

HNEE-Pressestelle

Annika Bischof

Hochschulkommunikation, Forschungs- und Transfermarketing

Telefon: 03334 657-227

presse@hnee.de


Flyer zur Veranstaltung mit kompletten Programm