Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

Gewächshausgelände

​​​​​​​gewächshausgelände_luftbildAuf dem Gewächshausgelände befindet sich das
Funktionsgebäude, die Gewächshäuser und eine Pflanzenanzucht.

Das Gelände bietet genügend Platz für Veranstaltungen aller Art.
Ein besonderes Erlebnis sind die Tag der Sortenvielfalt.

Die Gewächshäuser selbst dienen zur Jungpflanzenanzucht von krautigen Pflanzen für den Kräutergarten und die Staudenbeete
und als Überwinterungsort für nichtwinterharte Pflanzen (z.B. aus
dem Afrikanum und Amerikanum). Außerdem befindet sich eine Kakteensammlung, die in Kooperation mit dem Barnimer Kakteenclub geführt wird.

Der Überwinterungsraum dient auch als Austellungs- und Versammlungsraum. Kürzlich fand dort eine Ausstellung der
Stiftung WaldWelten in Kooperation mit der FH Potsdam statt.



Geschichtliches zum Gewächshausgelände 'Am Zainhammer 5'


1937/38

1939-45
50er Jahre
1957-59

1961
1969
1979
1984 - 85

1988
1985 - 90
ab 1990
1996

März 1997
​​​​​​

Ankauf des Grundstückes Zainhammer-Restaurant für die Waldsamen-prüfanstalt;
Späteres Institut für Waldsamenkunde und Forstpflanzenanzucht unter W. Schmidt
Zerstörung der Gebäude
Aufräumungsarbeiten und Nutzung des Geländes für Gehölzanzuchten
Bau der Gewächshäuser (520 m2 Glasflächen mit Verbinder) bzw. des Verwaltungsgebäudes
durch die Firmen VEB Hostaglas Dresden-Nieder-sedlitz und Hellmuth Zinn Eberswalde (Architekt)
Bau eines massiven Chemikalienlagers
Bau eines Werkstättengebäudes
Bau einer offenen Lagerhalle (Rohbraunkohle)
Lieferung und Montage einer Gewächshaushülle Typ EG 2 durch das VEB Metall-Leichtbau-Kombinat
Dresden (Aufbau in 2 Teile je 12 x 18 m)
Aufbau eines Bungalows (Aufenthaltsraum, Büros)
Nachfolgende Einrichtungsarbeiten (Heizung, Bewässerung, Schattierung) der Gewächshäuser
Sperrung des alten Verbinders wegen Baufälligkeit, nach und nach weiterer alter Glashäuser
Planung der Grundsanierung des Funktionsgebäudes und der Gewächshäuser des
Forstbotanischen Gartens der HNEE (Bauherr Landesbauamt Strausberg)
Beginn des Bauabschnitts Gewächshäuser